Steuerung eines Gewächshaus – Giebelfensters

14. Mai 2008

Die Ansteuerung erfolgt  direkt aus zwei Ports der C-Control I, Station 2.0 auf dem 5 Volt Pegel.
Die Rückmeldung des automatisch abgeschalteten Motors, dass das Fenster entweder auf Anschlag (richtige, stabile Montage der Endschalter vorausgesetzt) ganz zu oder ganz auf ist, kann über die gleichen Ports zurück gelesen werden.

Über „deact“ wird der Spannungswert 12 V * (2,2 k // 8,2k) / (18k + 2,2k //8,2k) = Logisch High eingelesen.

Sicherheitshalber könnte man noch eine 5,1 Volt Zenerdiode (ZF 5,1) parallel zu den Eingängen schalten, falls die „12 Volt“  über 15 Volt ansteigen können. Die C-Control Spezifikation für Porteingänge erfordert für Log. High Pegel mindestens 3,5 Volt, dies ist ab 10,0 Volt Betriebsspannung eingehalten.

Wertetabelle:

Ubatt: Ui/o:
10,0 V 3,6 V
12,0 V 4,2 V
14,0 V 4,8 V

Schaltbild:

Dachsteuerung

Dachsteuerung

Advertisements

Gewächshaus

11. August 2005

Über Excel-Tabelle wird nur Breite und Dachwinkel eingegeben…

  • Alle Fensterflächen sind gleich groß
  • Absiss zur verbesserten Stabilität (Windlast)
  • 80 cm Beton Sockel für Hochbeet
  • selbstkonstruierte Leimholzprofile aus insgesammt 118 Teilen
  • Entstehung Sommer 2005
  • Download: Berechnungstabelle  MS Excel (61 kB – ® Microsoft Excel Tabelle)
gewaechshaus_1

Betonsockel mit Holzgerüst vor Einsetzen der Scheiben

gewaechshaus_3

Ansicht Nordseite – Absiss

gewaechshaus_2

Einbau der Türe